Permakultur

Permakultur ist eine Kultur…

“… in der nachhaltige Lebensformen und Lebensräume unterstützt, entworfen und aufgebaut werden. Diese sollen für die Natur und die Menschen eine dauerhafte Lebensgrundlage sichern: ökologisch, ökonomisch und sozial”.

Die Permakultur-Gestaltungsprinzipien nach David Holmgren

Permakultur Prinzipien

DIE PERMAKULTUR-GESTALTUNGSPRINZIPIEN NACH BILL MOLLISON:

  • Dauerhaftigkeit, nachhaltige Entwicklung: langfristiges Planen und Handeln, speziell Förderung der Bodenfruchtbarkeit, regeneratives System.
  • Stabilität durch Mehrfachfunktionen: jedes Element hat mehrere Funktionen und gibt dadurch dem ganzen System Stabilität Vernetzung Die Erde ist ein lebendes System, eine Gemeinschaft, in der alles existenziell miteinander verbunden und voneinander abhängig ist.
  • Biodiversität: Erhalt der genetischen Vielfalt von Pflanzen und Tieren.
  • Kooperation mit der Natur: statt einen Kampf gegen einzelne «Schädlinge» zu führen, wird mit der Natur gearbeitet.
  • Integration von altem Wissen und neuester Forschung: Kombination von alten Landwirtschaftskenntnissen aus dem asiatischen Raum mit neuen, westlichen, wissenschaftlichen Ergebnisse.
  • Schaffung dezentraler, kleinräumiger Selbstversorgungssysteme Niedrigenergiesystem: schonender Umgang mit allen Ressourcen, optimale Licht- und Wärmenutzung; beste Ausnutzung von Standort und Kleinklima.
  • Geschlossene Kreisläufe: Recycling, Wiederverwertung des Abfalls und des Abwassers, kein Einsatz von Handelsdüngern und Pestiziden. Das Ziel ist es, den kommenden Generationen eine intakte Natur, einen lebenswerten Planeten zu übergeben, d.h. wir haben die Verantwortung für die Gesundheit von Boden, Pflanzen, Tieren und Menschen.
  • Ästhetischer Aspekt: Garten Eden; Erholung und Entspannung in einem Kleinparadies Sinnvolle, gesunde Arbeit Nicht über Umweltprobleme klagen, sondern mit praktischer Arbeit zur Heilung unseres Planeten beitragen.
  • Soziale Komponente: statt Vereinsamung will Permakultur zu glücklicher, erfüllter Zusammenarbeit führen.
  • Ort der Kreativität: neue Ideen entwickeln und auf raffinierte Weise kombinieren.