Kurse 2021

Einführungskurs Permakultur

Kursinhalt: Einführung in die Permakultur

– Grundprinzipien der Permakultur
– Permakultur- Elemente
– Zonenplanung
– Sektorenplanung
– Humus, Kompostierung
– Waldgarten
– Tiere in der Permakultur
– Planung eines Permakultur- Systems
– Gartenführung und praktische Arbeit
– Abschluss

Datum: 19.6. 2021
Zeit: 8.30 Uhr – ca. 17.30 Uhr
Verpflegung: gemeinsames Mittagessen im Seminarbetrieb
Leitung: Wolfgang Griss und Lisa Buzzi, Gartenteam Schloss Glarisegg
Ort: Garten der Vielfalt, Schloss Glarisegg
Kurskosten: Fr. 120.- inkl. kleine Zwischenverpflegung
Mittagessen: Fr. 25.-
Mitnehmen: Schreibmaterial, gartentaugliche Kleider

Anmeldung unter permakultur-bodensee@gmx.ch

Einführungskurs Permakultur (3-tägig)

Kursinhalt: Einführung in die Permakultur

– Grundprinzipien der Permakultur
– Permakultur- Elemente
– Zonenplanung
– Sektorenplanung
– Humus, Kompostierung
– Waldgarten
– Tiere in der Permakultur
– Planung eines Permakultur- Systems
– Gartenführung und praktische Arbeit
– Abschluss

Datum: 3. – 5.9.2021
Zeit: 3.9. 16.00 Uhr bis 5.9. 16.00 Uhr
Unterkunft: Seminarbetrieb Schloss Glarisegg,
von Kursteilnehmer persönlich zu buchen
Verpflegung: im Seminarbetrieb Schloss Glarisegg (Vollpension)
Leitung: Wolfgang Griss und Lisa Buzzi, Gartenteam Schloss Glarisegg
Ort: Garten der Vielfalt, Schloss Glarisegg
Kurskosten: Fr. 360.- inkl. kleine Zwischenverpflegung
Mitnehmen: Schreibmaterial, gartentaugliche Kleider

Anmeldung unter permakultur-bodensee@gmx.ch

Anmeldung für Zimmer und Buchung im Seminarbetrieb Schloss Glarisegg unter info@schloss-glarisegg.ch Telefon: +41 (0) 52 770 21 88

Biokohle und Pflanzenjauche – Dünger aus Pflanzen für Pflanzen (Halbtageskurs)

Vorbild für uns ist die «Terra Preta», eine besonders fruchtbare Erde, mit aussergewöhnlich hohem Kohlenstoffgehalt und hoher Wasser- und Nährstoff- Speicherkapazität. Die bisherigen Erkenntnisse aus aktuellen Studien belegen das Potenzial von Biokohle zur Verbesserung von Bodenfunktionen (z.B. Nährstoff- und Wasserhaushalt, Bodenreaktion, Bindung von Schadstoffen, Ertragsfähigkeit) vor allem in solchen Böden, die entsprechende Defizite aufweisen. Mit einem Kon-Tiki kann der ambitionierte Gärtner oder Landwirt mittels Pyrolyse-Verfahren die wertvolle Pflanzenkohle selbst herstellen und gleichzeitig organischen Abfall entsorgen. Die Biokohle- Herstellung im Erd- Kon- Tiki oder Stahl- Kon- Tiki, erfordert jedoch eine gewisse Affinität zum Selbermachen und Geduld.

Pflanzenjauchen werden als natürliche, milde Pflanzenschutzmittel im Bio-Garten eingesetzt. Jauchen aus Brennesel, Beinwell, Ackerschachtelhalm, Rainfarn, Knoblauch oder Zwiebel und Co. werden als Dünger mit möglicherweise kräftigender Wirkung und vorbeugend bzw. bei Befall von Pilzkrankheiten verwendet. Pflanzenjauchen haben einen hohen Gehalt an Stickstoff und Kalium. Damit eignen sie sich besonders gut für stark zehrende Pflanzen wie zum Beispiel Tomaten

Daten und Leitung:

13.3.2021 Lisa Buzzi

26.6.2021 Lisa Buzzi

9.10.2021 Lisa Buzzi

Zeit: 13.30 bis ca. 17.30

Inhalt:

– Einführung in Nutzen, Herstellung und Anwendung von Bodenhilfsstoffen im Biogarten

– Anlegen eines Erd-Kon-tiki und Pyrolyseverfahren, andere Kon-tiki Techniken (Theorie)

– Kräuterbrühen, Kräuterjauchen, Kräutertees – Rezepturen und Anwendung (Theorie)

– Herstellung Pflanzenkohle und Anreicherung, Ansetzen von Jauchen (Praxis)

Kurskosten: 80 CHF / Person

Ort: Permakulturgarten «Garten der Vielfalt»

Schloss Glarisegg, 8266 Steckborn

Anmeldung unter permakultur-bodensee@gmx.ch

Kompostierung (Halbtageskurs)

Den Kompost kann man als das Herzstück eines Permakulturgartens bezeichnen. Deshalb soll er auch bei der Planung den entsprechenden Platz bekommen. Der Kompost ist, wenn alles gut läuft, ein Ort der Transformierung von pflanzlichen und tierischen Rohmaterialien in wertvollen Humus, der wiederum eine der Grundlagen für einen nachhaltigen Humusaufbau im Garten und in den Feldern darstellt.

Humusaufbau ist eine der wichtigsten Bestrebungen in einem Permakulturgarten (Prinzipien: Geschlossene Kreisläufe, sorgsamer Umgang mit den Ressourcen, Arbeiten im Einklang mit der Natur, Nachhaltigkeit).

Daten und Leitung:

8.5. Lisa Buzzi

12.6. Wolfgang Griss

2.10. Wolfgang Griss

Zeit: 13.30 bis ca. 17.30

Inhalt:

– Einführung in Boden und Bodenleben, Humus, Humusaufbau

– Aufbau eines Kompostwalmes (Theorie)

– Aufbau eines Kompostwalmes (Praxis)

– Andere Arten der Kompostierung (Theorie)

Kurskosten: 80 CHF / Person

Ort: Permakulturgarten «Garten der Vielfalt»

Schloss Glarisegg, 8266 Steckborn

Anmeldung unter permakultur-bodensee@gmx.ch

Die kleine Gartenapotheke

Am Vorbild meiner eigenen kleinen Hausapotheke, welche ich jedes Jahr aufs neue zusammenstelle aus Gartenpflanzen oder Wildkräutern aus der Umgebung, zeige ich Ihnen, wie Sie sich ganz einfach Hilfe aus Ihrem Garten (oder den umliegenden Wiesen) für Kratzer, Schürfwunden, Verbrennungen, trockene Hände, Insektenstiche, Bauchschmerzen und andere kleinere Wehwehchen holen können.

Gemeinsam sammeln wir Blüten, Blätter und Stängel im Permakulturgarten, verarbeiten die Pflanzenteile frisch und (vor-) getrocknet zu Salben, Tee und setzen Öle an. Wir nutzen die Wirkstoffe heimischer, saisonaler und bekannter Pflanzen. Ziel des Workshops ist es, die nötigen Kenntnisse zu erlernen, um sich aus Petersilie, Ringelblume und Co. eine schnell zugängliche Hilfe für alltägliche Beschwerden der ganzen Familie zu zaubern.

Datum und Leitung10.7. mit Lisa Buzzi

Zeit: 10.30 bis ca. 17.30

Verpflegung: gemeinsames Mittagessen im Seminarbetrieb (oder Eigene)

Inhalt

– Pflanzenkunde und Wirkung der verwendeten Garten-und Wild-Pflanzen

– Herstellung von Salben

– Herstellung (Zusammenstellung) von Tee

– Varianten der Trocknung

– Herstellung von Ölauszug

– Herstellung von Tinkturen

– Erste-Hilfe-Tipps aus dem Garten (Spitzwegerich und Co.)

OrtPermakulturgarten «Garten der Vielfalt»

Schloss Glarisegg, 8266 Steckborn

Kurskosten: 110 CHF / Person inkl. kleine Zwischenverpflegung

Mittagessen: 25 CHF

Anmeldung unter permakultur-bodensee@gmx.ch